Navigation

ADAC Digital Cup

SimRacing

Racing als Simulationsrennsport

Mit über 250 Kilometern pro Stunde in den Reifenstapel; das kostet wertvolle Sekunden, mehr aber auch nicht – zumindest in der virtuellen Welt des SimRacings.

SimRacing, die englische Kurzform für Simulationsrennsport, beschreibt den Motorrennsport in Simulatoren unter realistischsten Bedingungen und wurde im Jahr 2018 vom Deutschen Motor Sport Bund als offizielle Disziplin anerkannt. Seit dem Jahr 2019 engagiert sich auch der ADAC Berlin-Brandenburg im e-Sport-Bereich Sim Racing und tritt mit seinen Ortsclubs aus Berlin und Brandenburg beim ADAC Digital Cup an. Gefahren wird auf virtuellen Strecken, die den echten Strecken detailgetreu nachempfunden sind. Dabei haben die eSportler keinen Controller in der Hand.  Die Teilnehmer sitzen in Simulatoren, die mit leistungsstarker Hardware, u.a.  Lenkrad, Gaspedal, Bremse und mehreren Monitoren, ausgestattet sind. 

Ihr Ansprechpartner

Alexey Yakimenko

Abteilung Motorsport
M 030 86 86 286
Email

Weitere interessante Themen

ADAC GT Masters eSports Championship 2021: Starterfeld verspricht Spannung und Action

|  

Die 28 fixen Startplätze sind vergeben. Shootouts machen Lust auf die Saison 2021. Vier Gaststarter können sich vor den Events qualifizieren.

Weiterlesen

Sommer-Saison geht an den Start

|  

Der ADAC SimRacing Cup steht kurz vor den ersten Rennen der Sommer-Saison. Nach einem erfolgreichen Kick-Off im Herbst und Winter, geht der Cup nun in…

Weiterlesen

Die ADAC GT Masters eSports Championship 2021: Sieben Live-Events mit 16 Rennen

|  

32 Sim-Racer gehen auf Punktejagd. Größeres Startfeld kämpft um 100.000 Euro Preisgeld. ADAC GT4 eSports Series als Rahmenprogramm.

Weiterlesen