Saisonvorschau 2021

Die Sportabteilung gibt Einblick in die Planungen

Die Sportabteilung des ADAC Berlin-Brandenburg startet trotz der anhaltenden Corona-Pandemie optimistisch in die neue Saison. Der Veranstaltungskalender ist bereits prall gefüllt und die Events sind gut über das Jahr 2021 verteilt. Zwar gab es bereits vereinzelte Wermutstropfen in Form von Verschiebungen, aber das ändert nichts an der vorhandenen Zuversicht. Für die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft (IDM) sowie das ADAC Racing Weekend werden jedoch bereits Alternativtermine erarbeitet.

Nachdem im vergangenen Jahr das traditionsreiche Motorbootrennen in Berlin-Grünau abgesagt werden musste, sind die Weichen für 2021 gestellt. In enger Abstimmung mit den Behörden wird für das Rennen am 3./4. Juli ein entsprechendes Hygienekonzept ausgearbeitet. „Auch wenn wir für das 27. Motorbootrennen ein kleineres Programm ohne Publikum planen müssen, wollen wir an der Tradition auf dem Langen See unbedingt festhalten“, bekräftigt Sportabteilungsleiter Janko Garbsch das Vorhaben.

Hoffnungsvoll blickt die Sportabteilung zudem auf die Deutsche Tourenwagen-Masters (DTM) am Lausitzring vom 23. bis 25. Juli 2021. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und der ADAC Berlin-Brandenburg freut sich, wieder als sportlicher Ausrichter dabei zu sein. In diesem Jahr kann man auf das neue Konzept der DTM gespannt sein. Da nun auch GT-3-Fahrzeuge mitfahren können, gibt es eine größere Markenvielfalt auf der Rundstrecke. In den vergangenen Jahren lag der Fokus auf Autos von Audi und BMW. Nun können zum Beispiel auch Mercedes, Porsche, Bentley, Ferrari oder Lamborghini an den Start gehen. „Das verspricht eine deutlich spektakulärere Show“, so Janko Garbsch.

Als Doppelveranstaltung am 14./15. August beendet dann auch wieder die FIA Formula-E Championship in Berlin ihre Saison mit dem Serienfinale. Hier hat sich das Hygienekonzept bereits im letzten Jahr bewährt. Die Sportabteilung ist gespannt, wer in den zwei actiongeladenen Rennen am historischen Flughafen Berlin-Tempelhof diesmal den Titel holen wird.

Nach der Zwangspause 2020 soll die fünfte ADAC Landpartie Classic in diesem Jahr wieder stattfinden. Vom 27. bis 28. August touren rund 100 Oldtimer von Rheinsberg aus durch das Ruppiner Seenland. Bei der Durchführung, wenn auch unter Coronabedingungen, freut sich der ADAC Berlin-Brandenburg erneut auf die wertvolle Unterstützung seiner Ortsclubs.

Der motorsportliche Saisonabschluss findet am 10./11. September mit dem ADAC GT Masters am Lausitzring statt. Ein starkes Feld, hochkarätige Fahrer und Markenvielfalt mit sieben Herstellern: Das ADAC GT Masters überzeugt für die 15. Saison, in der es erstmals um den Titel des Internationalen Deutschen GT-Meisters geht.